Schatten über Content

WKR VW Polo 1.6 TDi

Besonders junge Autofahrer sind heutzutage doch sehr stark durch die unterschiedlichen Berichte in den Medien in Richtung des Tunings eigener Fahrzeuge gedrilled, wenngleich ein wirklich gutes Auto-Tuning dabei auch immer eine Art von Kunst ist. Besonders beliebt sind dabei die Polo Modelle aus dem Hause Volkswagen.

Eigentlich bringt der VW Polo werksseitig genügend Potenzial mit. Doch manchem reicht das nicht und er geht zum Tuner, um den Kleinen ein wenig aufpeppen zu lassen. Automobile Feinschmecker werden bei der WKR Schmiede und ihrem Chef Michael Lorz aus Nürnberg fündig. Der Anspruch, das Beste aus jedem Motor herauszuholen, gehört bei dem bekannten Tuner, der ständig auf der Suche nach neuen innovativen Trends ist, zur Tradition. Deshalb hat sich die Firma den Polo vorgenommen und zeigt, welches Feuer unter seiner Haube lodert.

Der brave Kleinwagen wird zum schicken Mini-Sportler und zeigt selbstredend, welchen Dampf er bekommen hat. Auf dem Prüfstand leistet der Polo jetzt cirka 115 PS (Serie: 90 PS). Sein maximales Drehmoment steigt von 230 Nm auf beachtliche 290 Nm. Gegenüber den Werksangaben beschleunigt der chipgetunte VW Polo in 10,4 Sekunden (Serie: 11,5 Sekunden) von 0 auf 100 km/h und seine Höchstgeschwindigkeit verbessert sich auf 194 km/h (Serie: 180 km/h). Bereits auf den ersten Kilometern vermittelt der gesteigerte Polo ein agiles Handling.

Der kleine WKR Polo steht somit seinen größeren Geschwistern in Nichts nach, bietet optimalen Fahrspaß bei maximaler Alltagstauglichkeit. Darüber hinaus gilt: Kein anderer Wagen in dieser Klasse wirkt ähnlich erwachsen und hochwertig wie der Polo. Komfort, Qualität und Sicherheit machten einen deutlichen Sprung nach vorne. Der Polo wurde unter anderem gezielt darauf abgestimmt, fünf Sterne nach der neuen, deutlich strengeren und umfassenderen EuroNCAP-Wertung zu erreichen. Mit dazu bei trägt die höhere Strukturfestigkeit der Karosserie. Geändert wurden die Ausstattungsversionen: „Trendline“ steht dabei nach wie vor für die Einstiegsvariante, „Comfortline“ bezeichnet indes wie gehabt das mittlere Ausstattungsniveau. Neu im Programm – und hier folgt der Polo nun dem Golf – ist die Topversion „Highline“.

Schon zur Serienausstattung des Polo Trendline gehören im Komfortbereich unter anderem die elektrohydraulische Servolenkung, elektrische Fensterheber vorne, Zentralverriegelung, Gepäckraumbeleuchtung und –verzurrösen, Warnsummer für nicht ausgeschaltetes Licht, Fahrersitz-Höheneinstellung und eine grün getönte Wärmeschutzverglasung. Im Interieur strahlen indes die Trimfarbe „Titanschwarz“ und der Stoff „Metric“ eine höhe Wertigkeit aus. Neugierig auf Leistungssteigerung geworden? Teilen Sie mit der Firma WKR die Faszination „Auto“ und lassen Sie sich von ihr beraten.

Erste Informationen erhalten Sie unter Telefon 0911 / 52 86 49 40.

Für die Bereitstellung unseres Testwagens bedanken wir uns bei dem Autohaus Wilhelm Graf, Schwabacher Str. 382, 90763 Fürth, Tel. 0911/99713-0.

Frankens Auto&Biker Journal 09/2013
 - WKR VW Polo 1.6 TDi - Schatten über Bild in der rechten Spalte

Chiptuning WKR
WKR VW Polo 1.6 TDi

Motor:
Reihen-Vierzylinder

Leistung:
Serie: 90 PS
WKR: 115 PS

Max. Drehmoment:
Serie: 230 Nm
WKR: 290 Nm

Höchstgeschwindigkeit:
Serie: 180 km/h
WKR: 194 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h:
Serie: 11,5 Sekunden
WKR: 10,4 Sekunden

Leistungssteigerung WKR:
Euro 890,- inkl. Montage und MwSt.

Schatten unter Content