Schatten über Content

WKR VW New Beetle

Wer ein Auto fahren will, das Emotionen zeigt, das Dynamik bietet, das trotzdem viel Platz hat und als Nr. 1 im Fuhrpark sowohl den Alltag als auch die große Reise meistert, wird immer an den Beetle denken. Der Käfer Nachfolger heißt übrigens anders als sein Vorgänger „New Beetle“ nun- mehr schlicht und einfach „Beetle“. Im Unterschied zum New Beetle kommt die aktuelle Ausgabe des Käfers auch wesentlich sportlicher. Natürlich juckte es den Tunern bereits ordentlich in den Fingern, den Beetle in die Mache nehmen zu können. Auch die Tuningfirma WKR mit ihrem Chef Michael Lorz aus Abenberg hat sich den Beetle vorgeknöpft, um aus ihm ein agiles Spaßmobil zu machen. Dennoch soll der Beetle bei allem Spaß ein vernünftiges Automobil bleiben. Schließlich kann es in puncto Leistungssteigerung nur darum gehen, mit einem ausgewogenen Leistungskit maximalen Spaß mit maximaler Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit zu verbinden. Den Zweiliterturbo bringt WKR von 200 PS auf 250 PS. Das maximale Drehmoment steigt von 280 Nm auf 360 Nm, wie das Tuning-Unternehmen mitteilt. Die neue Steigerung eröffnet dem Beetle künftig die Möglichkeit seine serienmäßige Geschwindigkeit von 223 km/h auf 245 km/h zu erhöhen. Dabei katapultiert sich der Beetle in 6,4 Sekunden (Serie: 7,5 Sekunden) von 0 auf 100 km/h. Es erübrigt sich fast zu erwähnen, dass sich diese Werte sehen lassen können! Der damit verbundene neue Fahrkomfort unterstreicht das bereits vom Werk aus sportlich abgestimmte Fahrwerk sowie die optimale Traktion beim Anfahren und Beschleunigen. Er liegt wirklich gut auf der Straße und gibt dank seiner hoch- präzisen Lenkung das Gefühl, jeglichen Kontakt zu halten. Was für ein Spaß! Charakter zeigt der VW Beetle auch im Innenraum. Speziell die Instrumententafel merkt man sich. Es ist die Form und Farbigkeit der lackierten oder in Karbon- Optik gehaltenen Frontblende (Dash Pad), die visuell eine

Brücke in die Zeit des ersten Käfers schlägt und doch nicht retro ist. Ähnlich wie im Ur- Beetle, hat der Neue ausstattungsabhängig auf der Beifahrerseite ein zusätzliches, in die Frontblende integriertes Handschuhfach (Käferfach). Ein weiteres Feature klassischer Natur sind die optionalen Zusatzinstrumente oberhalb des jeweiligen Audio-/Navigationssystems: Öltemperatur, Stoppuhr und Ladedruck. Ebenfalls neu: Die eigens für den Beetle gestalteten Lenkräder mit je nach Ausstattungslinie verschieden lackierten Applikationen in den Speichen. Wollen Sie diesen oder einen anderen Boliden leistungsgestärkt erleben, wen- den Sie sich bitte telefonisch unter 0 91 78/90 50 03 direkt an die Firma WKR. Hier werden getreu dem Motto „Geht nicht, gibt`s nicht“ alle leistungsorientierten Tuningwünsche erfüllt. Für die Bereitstellung unseres Testwagens bedanken wir uns bei dem Autohaus Graf GmbH, Schwabacher Str. 382, 90763 Fürth, Tel. 09 11/9 97 13-0.

Frankens Auto&Biker Journal 07/2012
 - WKR VW New Beetle - Schatten über Bild in der rechten Spalte

Chiptuning WKR
WKR VW New Beetle 2.0 TSi

Motor:
Reihen-Vierzylinder

Leistung:
Serie: 200 PS
WKR: 250 PS

Max. Drehmoment:
Serie: 280 Nm
WKR: 360 Nm

Höchstgeschwindigkeit:
Serie: 233 km/h
WKR: 245 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h:
Serie: 7,5 Sekunden
WKR: 6,4 Sekunden

Leistungssteigerung WKR:
Euro 1275,- inkl. Montage, MwSt. und Garantie

Schatten unter Content