Schatten über Content

WKR Opel Insignia OPC

Dynamisches und leidenschaftliches Autofahren hat bei Opel einen sportlichen Namen: Opel Insignia OPC. Er wurde mit einer perfekten Mischung aus aggressivem Auftreten und dezenter Zurückhaltung von der Leine gelassen. Ab sofort hält die Tuningfirma WKR aus Abenberg und ihr Chef Wilhelm Kaiser für die Rüsselsheimer Fangemeinde mit ihrem überarbeiteten Insignia OPC neue Munition bereit. Klassische Tuningzudaten verleihen dem Zweiliter-Turbobenziner einen würzigen Geschmack.

Durch den Eingriff ins Steuergerät erreicht der Tuner WKR bei dem Opel Insignia OPC einen deutlichen Leistungsvorsprung. Das Chiptuning verhilft dem Insignia auf eindrucksvolle 375 PS (Serie: 325 PS) und stemmt ein beachtliches Drehmoment von 520 Nm (Serie: 435 Nm). Das bärenstarke Fahrzeug setzt sein ganzes Potenzial frei, bleibt aber souverän und solide in seinen Laufeigenschaften. Runde für Runde steigert sich das Vertrauen in das Automobil und fast wird vergessen, dass man in einer 1,8 Tonnen schweren Limousine sitzt, denn nichts kann den Insignia OPC aus der Ruhe bringen. In 5,3 Sekunden (Serie: 6,0 Sekunden) durchbricht der Opel bereits die 100 km/h-Marke und erreicht in der Spitze sensationelle 278 km/h (Serie: 250 km/h abgeregelt). Nach kurzem Kennenlernen sowie Austesten der Werte beim Beschleunigen und auf der Autobahn beginnt man die wahren Vorzüge der neuen Leistung sowie dem neuen Drehmoment voll zu genießen. Sein sattes Grummeln, das beim Gasgeben zu einem kraftvollen Crescendo anschwillt - das sorgt bei jedem Autofan für wohlige Schauer auf der Haut. Schon im Stand sieht der Insignia OPC so dynamisch aus, wie er sich fährt. Zu seiner markanten Optik tragen die säbelzahnartigen Lufteinlässe tief unten in der Kühlermaske ebenso bei wie die Seitenschweller, der integrierte Heckspoiler und die serienmäßigen 19-Zoll-OPC-Räder. Auf Wunsch sind sogar 20-Zöller lieferbar. Auch der Innenraum trägt Sportdress – mit dunklem Dachhimmel, einem speziellen Schalthebel sowie einem unten abgeflachten Sportlenkrad. Die Hochleistungs-Vordersitze des Opel Insignia OPC, ausgestattet mit ausziehbarer Oberschenkelauflage und Vier- Wege-Lendenwirbelstütze, haben als erste ihrer Art das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken e.V. erhalten. Die Auszeichnung ist der Lohn für die Ingenieure von Opel und Recaro, die den neuen Sportsitz gemeinsam konstruiert haben.

Erleben Sie einfach selber technische Präzision in vollendeter Ästhetik. Die professionelle Leistungs- und Drehmomentsteigerung wird direkt bei WKR Kaiser – Die Verbrauchs- und Leistungsoptimierer in Abenberg durchgeführt. Erste Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0 91 78 - 90 50 03. Für die Bereitstellung unseres Testwagens bedanken wir uns bei Firma Rotermundt, Oelser Str. 5-7, 90475 Nürnberg, Tel. 09 11/83 30 80.

Für weitere Fragen zur Motor-Optimierung und Chiptuning wenden Sie sich bitte an unsere Filialen Abenberg bei Nürnberg, Starnberg bei München, Lauenburg bei Hamburg, Cellatica bei Brescia (Italien) und Moskau (Russland).

Frankens Auto&Biker Journal 08/2010
 - WKR Opel Insignia OPC - Schatten über Bild in der rechten Spalte

Chiptuning WKR
WKR Opel Insignia OPC

Motor:
2.8 V6 Turbo OPC

Leistung:
Serie: 325 PS
WKR: 375 PS

Max. Drehmoment:
Serie: 435 Nm
WKR: 520 Nm

Höchstgeschwindigkeit:
Serie: 250 km/h (abgeregelt)
WKR: 278 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h:
Serie: 6,0 Sekunden
WKR: 5,3 Sekunden

Leistungssteigerung WKR:
Euro 998,- inkl. Montage, MwSt. und Garantie

Schatten unter Content