Schatten über Content

WKR Mercedes-Benz C 63 AMG

Die Automobilindustrie von heute hätte sicherlich anders ausgesehen, wenn es nicht die Marke „Mercedes“ geben würde. Jeder hat ja so seine Träume und solange sie sich um Automobile drehen, tragen sie meist einen Stern auf der Haube. Mit breiten Schwellern und Powerdomes auf der Haube lässt der C 63 AMG seine Muskeln spielen. Er ist bereits die fünfte Generation der AMG C-Klasse und sein Stammbaum reicht bis zum C 36 AMG von 1993 zurück. Bereits optisch ist der C 63 AMG eine starke Erscheinung. Doch die aufregende Fahrdynamik steht an erster Stelle.

Für diese Spezies ist die Firma WKR mit ihrem Chef Wilhelm Kaiser aus Abenberg die richtige Adresse. Der bekannte Tuner ist ständig auf der Suche nach neuen innovativen Trends, die die Tuninggemeinde begeistert. Deshalb hat die Firma den C 63 AMG einer Leistungssteigerung unterzogen, um ihm zusätzliche Pferdestärken zu offerieren. Der Motor des C 63 AMG ist ab Werk baugleich wie der SL 63 (525 PS), wurde lediglich über die Software um 65 PS reduziert. Von außen kaum sichtbar, doch umso besser in unserem Testwagen spürbar, sind die Modifikationen unter dem Blech. Das entwickelte Motorkit von WKR erhöht die Power gegenüber der Serie (457 PS) um 73 PS auf überzeugende 530 PS. Dabei steht ein bärenstarkes Drehmoment von 670 Nm (Serie: 600 Nm) zur Verfügung. Das Ergebnis ist ein rasanter und scheinbar müheloser Vortrieb, der erst bei Tempo 305 km/h endet (Serie: 250 km/h elektronisch abgeregelt) und ein Autofahrerherz höher schlagen lässt. Seine Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h liegt jetzt bei 4,0 Sekunden, während der Serienbruder 4,5 Sekunden benötigt. Der beherzte Tritt auf das Gaspedal unseres Testwagens kommt einem Erdbeben gleich. Der C 63 AMG wird nach vorne geschleudert und gibt eine Glanzvorstellung. Tachonadel und Drehzahlmesser schnellen im Gleichklang nach vorne, und der Mercedes zeigt in keinem Geschwindigkeitsbereich Probleme. Eine beeindruckende Synthese aus Fahrkomfort und Agilität prägt jetzt den AMG und beschleunigt den Puls des Fahrers. Die konsequent sportliche Linie setzt sich im Interieur fort. So bietet der C 63 AMG vorne erstmals eigenständige Sportsitze mit integrierten Kopfstützen. Die Sitze verfügen nicht nur über ein neues Querpfeifendesign und AMG Schriftzüge, sondern auch über eine adaptive Lehne mit Verstellmöglichkeiten für die Seitenwangen und die Lordosenunterstützung. Perfekte Fahrzeugbeherrschung ermöglicht das neue Performance-Lenkrad im Dreispeichendesign. Der Griffbereich ist mit perforiertem Leder bezogen, zwei silberne AMG Schaltpaddles aus Aluminium ermöglichen die manuelle Gangwahl. Der Mercedes-Benz C 63 AMG ist ein faszinierendes Auto, sportlich bis in die Fingerspitzen und trotzdem am Limit kein unberechenbarer Trickser.

Dieses Top-Modell ist aber auch ein Beispiel dafür, was in der Tuning Szene möglich ist. Die Leistungssteigerung wird direkt bei der Firma WKR in Abenberg durchgeführ Getreu dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ werden hier alle leistungsorientierten Tuningwünsche erfüllt. Erste Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0 91 78/90 50 03. Für die Bereitstellung unseres Testwagens bedanken wir uns bei Firma Rotermundt, Oelser Straße 5-7, 90475 Nürnberg, Tel. 09 11/83 30 80.

Für weitere Fragen zur Motor-Optimierung und Chiptuning wenden Sie sich bitte an unsere Filialen Abenberg bei Nürnberg, Starnberg bei München, Lauenburg bei Hamburg, Cellatica bei Brescia (Italien) und Moskau (Russland).

Frankens Auto&Biker Journal 10/2010
 - WKR Mercedes-Benz C 63 AMG - Schatten über Bild in der rechten Spalte

Chiptuning WKR
Mercedes-Benz C 63 AMG

Motor:
8/V

Leistung:
Serie: 457 PS
WKR: 530 PS

Max. Drehmoment:
Serie: 600 Nm
WKR: 670 Nm

Höchstgeschwindigkeit:
Serie: 250 km/h (abgeregelt)
WKR: 305 km/h

Beschleunigung von 0 auf 100 km/h:
Serie: 4,5 Sekunden
WKR: 4,0 Sekunden

Leistungssteigerung WKR:
Euro 1.590,- inkl. Montage, MwSt. und Garantie

Schatten unter Content