Schatten über Content

Garantie

  • 5 Jahre Garantie auf die WKR Software
  • Fahrzeuge (Alter bis 2 Jahre): Alle Fahrzeuge können ab dem Tag der Erstzulassung eine Garantie von 24 Monaten bis maximal 100.000 km Gesamtlaufleistung auf den Motor und den Antrieb erhalten.
  • Die Garantie endet entweder mit dem Erreichen einer Gesamtlaufleistung von 100.000 km, bzw. 24 Monate nach der Erstzulassung des PKW, je nachdem, welches Ereignis zuerst eintritt.

WKR Garantiebedingungen Stand 17.05.2006

§ 1 Gegenstand der Garantie

Die Firma WKR übernimmt für ihre Kunden, welche durch eine Steuergerätemodifikation eine Anhebung der Motorleistung oder der Höchstgeschwindigkeit erhalten haben, nach Maßgabe der nachstehenden Bedingungen, die Garantie für die Funktionsfähigkeit der in § 2 aufgeführten Teile. Eine den Garantiefall auslösende Funktionsunfähigkeit liegt dann vor, wenn eines oder mehrere der unter §2 genannten Teile innerhalb des Fahrzeugs aufgrund technischen Defekts nicht die von WKR zugesagten oder zwischen den Vertragspartnern vereinbarten Leistungen erbringen. Funktionsbeeinträchtigungen durch Verschleiß gelten nicht als technischer Defekt im Sinne dieser Bedingungen. Nicht in § 2, 1) genannte und in §2, 2) ausgeschlossenen Fahrzeugteile sind auch dann nicht von der Garantie erfasst, wenn durch sie ein Defekt an einem in § 2,1 benannten Fahrzeugteil verursacht wurde oder sie durch einen Defekt an einem von der Garantie erfassten Bauteil beschädigt werden.

Die Garantie gilt maximal 2 Jahre ab Tag der Erstzulassung des Fahrzeugs bis maximal 100.000 km Laufleistung. Sie beginnt am Tage der Auslieferung / Übergabe des durch WKR optimierten Fahrzeugs an den Garantienehmer.Die Garantie gilt für die Bundesrepublik Deutschland. Bei vorübergehenden Fahrten, etwa Urlaubs- oder Geschäftsfahrten, gilt sie auch im europäischen Ausland. Eine vorübergehende Fahrt liegt nicht vor, wenn sich das Fahrzeug für einen Zeitraum von mehr als 6 Wochen im Ausland befindet.Die gesetzlichen Gewährleistungspflichten der Firma WKR werden durch die Garantie weder eingeschränkt, noch erweitert und bleiben mithin von den Garantiebedingungen unberührt.

§ 2 Umfang der Garantie – WKR (Baugruppengarantie)

Es wird eine Garantie für die Funktionsfähigkeit folgender Teile gewährt:

  • Motor: Zylinderblock, Kurbelgehäuse, Zylinderkopf, Zylinderkopfdichtung, Gehäuse von Kreiskolbenmotoren sowie alle mit dem Ölkreislauf in Verbindung stehenden Innenteile, Ölfiltergehäuse Schwungscheibe / Antriebsscheibe mit Zahnkranz, Zahnriemen / Kette mit Spannrolle, Ölkühler, Ölwanne, Öldruckschalter;
  • Schalt- und Automatikgetriebe: Getriebegehäuse und alle Innenteile einschließlich Drehmomentwandler, Steuergerät des Automatikgetriebes;
  • Achsgetriebe: Achsgetriebegehäuse einschließlich aller Innenteile für Front-, Heck- und Allradantrieb;
  • Kraftübertragungswellen: Kardanwellen, Achsantriebswellen, Antriebsgelenke, mechanische /elektronische System der ASR mit den Teilen.: Drehzahlsensoren, elektronische Steuergeräte Hydraulikeinheit, Druckspeicher und Ladepumpe, EDS mit den Teilen: Drehzahlsensoren, elektronisches Steuergerät, Hydraulikeinheit mit EDS-Ventilblock;
  • Kraftstoffanlage: Kraftstoffpumpe, Einspritzpumpe, Vergaser, Turbolader, elektronische Bauteile der Einspritzanlage, Steuergerät;
  • Abgasanlage: Lambdasonde, Hosenrohr und Befestigungsteile in Verbindung mit dem Einsatz der Lambdasonde.

Alle anderen Fahrzeugteile und Leistungen, wie zum Beispiel folgende Positionen und Bauteile sind von der Garantie gemäß § 2 1) nicht erfasst und daher – soweit nachfolgend nicht abweichend geregelt – nicht reparaturpflichtig: - Auswuchten der Räder; - Batterien, Sicherungen, Glühlampen; - Luft-Öl- und Wasserlecks, Windgeräusche, Quietsch- und Klappergeräusche, Lack- und Korrosionsschäden, Undichtigkeiten; - Wartung (Teile und Service); - Test-, Mess- und Einstellarbeiten, Dichtungen, Dichtungsmanschetten, Wellendichtringe, Gummiteile und Schläuche, Rohrleitungen, Zünd- und Glühkerzen, sowie Hilfsmittel wie Öle, Ölfilter und Frostschutzmittel, es sei denn, sie treten in ursächlichem Zusammenhang mit einem garantiepflichtigen Schaden auf (siehe hierzu § 6, 2).

§ 3 Garantieausschlüsse

Keine Garantie besteht ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen für Schäden:

  • durch Teile oder an solchen, die vom Hersteller oder WKR nicht zugelassen sind,durch Unfälle, d.h. unmittelbar von außen her plötzlich mit mechanischer Gewalt einwirkende Ereignisse,
  • durch mut- oder böswillige Handlungen, Entwendung, insbesondere Diebstahl, unbefugten Gebrauch, Raub oder Unterschlagung, durch unmittelbare Einwirkung von Sturm, Hagel, oder Elementarereignisse, sowie Brand, Blitzschlag oder Explosion,
  • durch Kriegsereignisse jeder Art, Bürgerkrieg, innere Unruhen, Streik, Aussperrung, Beschlagnahme oder sonstige Eingriffe von hoher Hand, oder Kernenergie.
  • für die ein Dritter als Hersteller, Lieferant, aus Reparaturauftrag oder anderweitiger Garantiezusage eintritt oder einzutreten hat,
  • die aus der Teilnahme an Fahrveranstaltungen mit Renncharakter oder aus den dazugehörigen Übungsfahrten entstehen,
  • die dadurch entstehen, dass das Fahrzeug höheren als den vom Hersteller festgestellten zulässigen Achs- oder Anhängerlasten ausgesetzt wurde,die durch Verwendung ungeeigneter Schmier- und Betriebsstoffe entstehen,die außerhalb von Tuningmaßnahmen der WKR durch Veränderung der ursprünglichen Konstruktion des Fahrzeuges (z.B. Fremdtuning) verursacht werden,durch Einsatz einer erkennbar reparaturbedürftigen Sache, es sei denn, dass der Garantieschaden mit der Reparaturbedürftigkeit nachweislich nicht im Zusammenhang steht, oder dass die Sache zur Zeit des Schadens wenigstens behelfsmäßig repariert war.an Kraftfahrzeugen, die mindestens zeitweilig zur gewerbsmäßigen Personenbeförderung verwendet oder gewerbsmäßig an einen wechselnden Personenkreis vermietet werden
  • an Kraftfahrzeugen, die für gewerbliche Zwecke, für Rettungseinsätze oder behördliche Aufgaben verwendet werden, (z.B. Polizeifahrzeuge) werden, sowie an Kraftfahrzeugen, die auf einen Betrieb des Kraftfahrzeuggewerbes zugelassen sind.
  • die vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt worden sind oder denen versucht Wurde, arglistig über Tatsachen zu täuschen, die für den Grund oder die Höhe der Entschädigung von Bedeutung sind.
  • Die dadurch entstehen, dass Hinweise des Herstellers oder WKR in der Betriebsanleitung zum Betrieb des Kraftfahrzeuges nicht beachtet werden.

§ 4 Voraussetzungen für den Garantieanspruch

Ansprüche aus dieser Garantievereinbarung bestehen nur soweit:

  • Die Steuergerätemodifikation direkt durch WKR oder einen von WKR autorisierten Markenpartner innerhalb der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurden.
  • An dem Kraftfahrzeug die vom Hersteller vorgeschriebenen Inspektions-, Wartungs- und Pflegearbeiten beim ausliefernden Händler oder einer vom Hersteller anerkannten Vertragswerksstatt durchgeführt worden sind.
  • Keine Veränderungen am Kilometerzähler vorgenommen wurden.
  • Der garantiepflichtige Schaden vor der Reparatur unverzüglich gemeldet und das Fahrzeug zur Untersuchung der beschädigten Sache bereitgestellt wird, die zur Feststellung des Schadens erforderlichen  Auskünfte erteilt werden oder Weisungen zur Minderung des Schadens befolgt werden. Abweichungen hiervon bedürfen der ausdrücklich schriftlichen Genehmigung durch WKR oder der beauftragten Dienstleistungsfirma.Dem reparierenden Betrieb die zu ersetzenden Teile überlassen werden.

§ 5 Abwicklung der Garantie

Bei Eintritt eines Schadenfalles ist unverzüglich die von WKR beauftragte Dienstleistungsfirma zu informieren. Die verbindliche Beauftragung von Reparaturarbeiten oder die Erstellung eines kostenpflichtigen Angebots bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung dieser Firma. Ein vom Kunden unterschriebener Auftrag ersetzt diese Genehmigung nicht. Die Abrechnung hat gemäß den Richtlinien zur Garantieabwicklung zu erfolgen. WKR behält sich das Recht einer Schadenfeststellung oder einer Reparatur im eigenen Hause vor. Hierzu ist das Fahrzeug auf eigene Kosten und Gefahr des Garantienehmers bei WKR anzuliefern. Auf Verlangen sind Ersatzteile zur Prüfung einzusenden.

Art und Umfang der Garantieleistung

Erstattungsfähige Lohn- und MaterialkostenIm Garantiefall werden die garantiebedingten Lohnkosten gemäß den Arbeitswerten des Herstellers ersetzt. Basis für die Reparatur garantiepflichtiger Bauteile ist die verbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Schadentag. Ersatzteilaufschläge auf die verbindliche Preisempfehlung des Herstellers werden nicht ersetzt. Die Lohnkosten werden zu 100 % ersetzt. Ausgehend von der Betriebsleistung des Bauteiles im Falle des Schadeneintritts werden folgende Sätze erstattet:

bis Erstattung der Materialkosten
50.000 km 90 %
60.000 km 80 %
70.000 km 70 %
90.000 km 60 %
100.000 km 50 %
120.000 km 40 %

 

Begrenzung der Reparaturhöhe

Für Fahrzeuge, deren Erstzulassung zum Zeitpunkt des Schaden nicht länger als 2 Jahre zurückliegt, ist die Reparatur im Schadenfall auf 10.000,00 € pro Schadenfall begrenzt. Für Fahrzeuge, deren Wiederbeschaffungswert unterhalb der jeweiligen Reparaturhöhe zum Zeitpunkt des Eintritts eines Schadens liegt, ist die Höchstentschädigung auf den Wiederbeschaffungswert begrenzt.

Geltendmachung der Garantieansprüche bei Fremdreparaturen / Geltendmachung gegenüber dem Garantiegeber

Nach Erfüllung der sich für den Garantienehmer aus § 5 Abs. 1. und 2. der Garantiebedingungen ergebenden Pflichten kann dieser die Reparaturkosten zunächst verauslagen und dann beim Garantiegeber zur Erstattung einreichen oder – sofern die Reparatur bei einer im Inland gelegenen Vertragswerkstatt durchgeführt wurde – seinen Erstattungsanspruch nach erteilter Freigabe durch den Garantiegeber bzw. die Dienstleistungsfirma an den reparierenden Betrieb abtreten. Bei Abtretung hat der Garantienehmer seinen Selbstbehalt gemäß § 5, 3) direkt an den reparierenden Betrieb zu zahlen. Lässt der Garantienehmer das Fahrzeug im europäischen Ausland reparieren, so hat er zunächst die Reparaturkosten zu verauslagen. Die quittierte Reparaturrechnung ist der Dienstleistungsfirma einzureichen.

Geltendmachung gegenüber dem Risikoträger

Der Garantiegeber versichert die beschriebenen Garantieleistungen für eigene Rechnung und im eigenen Namen bei einem Versicherungsunternehmen. Die Dienstleistungsfirma ist mit der Regulierung –handelnd für das Versicherungsunternehmen – beauftragt.

§ 6 Umfang der Garantiereparatur

Die Reparatur wird nach den technischen Erfordernissen durch Einsatz oder Instandsetzung der betroffenen Teile durchgeführt. Die Rechnungsstellung für die Reparatur erfolgt ohne Berechnung der Frachtkosten.Infolge eines garantiepflichtigen Schadens umfasst die Garantieleistung, insoweit abweichend von § 3 auch:Dichtungen, Dichtungsmanschetten, Wellendichtringe, Gummiteile und Schläuche, Rohrleitungen, Zünd- und Glühkerzen, wenn ihr Einsatz technisch erforderlich ist, sowie im Zuge einer unter die Garantie fallenden Reparatur anfallende Hilfsmittel, wie Öle, Ölfilter und Frostschutzmittel.Test-, Mess- und Einstellarbieten, wenn sie im Zusammenhang mit dem garantiepflichtigen Schaden erforderlich sind.Im Garantiefall wird für max. 3 Tage ein Ersatzwagen zur Verfügung gestellt. Die Erstattung der Kosten ist je nach Fahrzeugtyp gemäß den Richtlinien zur Garantieabwicklung begrenzt. Für mittelbare Schäden, wie zum Beispiel Abschleppkosten, Rücküberführung, Heimreise, Unterbringung, Verdienstausfall, Abstellgebühren etc. wird keine Entschädigung geleistet.

§ 7 Verjährung und Übergang der Garantie

Sämtliche Ansprüche aus einem Garantiefall verjähren 12 Monate nach dem Schadeneintritt, spätestens jedoch 12 Monate nach Ablauf der Garantiezeit.Bei Veräußerung des Fahrzeuges gehen die Ansprüche aus der Garantie nicht auf den Erwerber über.

§ 8 Allgemeine Bestimmungen

Sollte eine Bestimmung der Garantiebedingungen nichtig sein oder werden, bleiben die übrigen Bestimmungen gültig bestehen. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.Erfüllungsort für die Parteien des Garantievertrages ist grundsätzlich der Betriebssitz der Firma WKR, sofern nicht etwas anderes vereinbart worden ist. Sofern der Garantienehmer Kaufmann ist, bestimmt sich die Örtlichkeit des Gerichtsstandes ausschließlich nach dem Betriebssitz der Firma WKR.

Garantie - Garantie - Schatten über Bild in der rechten Spalte

Prämienübersicht für Garantie

Die einzigen Prämienmerkmale richten sich nach der Fahrzeugstärke (KW / PS).

LeistungPreis
bis 183KW / 250PS 156,00 €
bis 220KW / 300PS 249,00 €
bis 294KW / 400PS 449,00 €

Die o.g. Preise verstehen sich inkl. zur Zeit 19% Mehrwertsteuer. Maximal bei Abschluss zu beantragende Laufzeit 24 Monate.

Schatten unter Content